Ausstellungen
Friedel Anderson - Wasser Land Licht 16.08 - 16.10.2016
Sonderho
Im Schwimmdock
Hamburg Hafen im Eis
Düne
 

Landschaft ist eines der großen, immer wiederkehrenden Themen im Werk von Friedel Anderson. Im Besonderen vor der Natur, plein air, entstehen kleinformatige Ölskizzen, die dann im Atelier das Ausgangsmaterial für größere Bilder sind. Das Malen im Freien setzt präzises, schnelles Beobachten und Erfassen voraus. Die jeweils besonderen Umstände wie Wind oder Sturm, Kälte, Nässe oder Hitze und rasch wechselndes Licht lassen nie viel Zeit, und zwingen zum schnellen Umsetzen des Gesehenen. Dazu kommen Sinneseindrücke wie Gerüche und Geräusche: salzluftige Meeresbrandung, der Dunst einer Asphaltstraße nach einem Sommergewitter, der Lärm und die Dämpfe in einem Schiffsdock, Stille und Eisluft an einem Wintertag. Das alles fließt in den Malprozess ein. So entstehen atmosphärische Stimmungen, in denen Gesehenes und Empfundenes sich zu delikater Malerei verbindet, entsprungen aus Anschauung, festgehalten aus unzähligen Augen-Blicken, die das alltäglich uns Umgebende auf diese Weise zum Besonderen machen.

Im Zentrum der Ausstellung stehen Bilder von verschiedenen "Landschaftstypen", auch von Watt, Marsch, Moor und Geest, aber der malerische Kosmos von Friedel Anderson ist viel größer, und deshalb wird die Ausstellung durch Beispiele aus anderen Themen-bereichen des Malers ergänzt. Immer entstehen die Arbeiten nach einem unmittelbaren optischen Gegenüber, Malerei nach Sicht. Dabei sind die Bilder keinesfalls bloße Abbilder der Realität. Der Vielfalt seiner Motive gemeinsam ist vielmehr die Konzentration auf das Wesentliche, die Wirklichkeit, die sich in der malerischen Auseinandersetzung mit der Welt offenbart.

Freier Eintritt auf Gut Altenkamp am "Tag des offenen Denkmals"

Als Beitrag zum "Tag des offenen Denkmals" bietet Papenburg Kultur am kommenden Sonntag, 11. September von 10.00 bis 17.00 Uhr den kostenlosen Besuch von Gut Altenkamp in Aschendorf mit zwei Hausführungen um 11.00 und 15.00 Uhr an. Ab 15.30 Uhr findet außerdem eine Führung durch die aktuelle Ausstellung "Friedel Anderson - Wasser Land Licht" statt, die zwei Euro pro Person kostet. 
Landschaft ist eines der großen Themen im Werk von Friedel Anderson (*1954). Im Zentrum der 115 Bilder umfassenden Ausstellung stehen überwiegend Bilder aus dem norddeutschen Küstenraum - z.B. Amrum, Cuxhaven, Bremerhaven, Helgoland, Hamburg - sowie aus dem emsländischen Raum: Freren, Esterweger Dose, Aschendorf und Papenburg. Aber auch Motive aus anderen Bereichen des Lebens fesseln das Auge des Betrachters - etwa eine verlassene Festtafel, ein Regal mit gestapelten Büchern oder das Schaufenster eines Geschäfts mit ausgestellter Mode.

Nähere Informationen beim Gut Altenkamp, Tel. 04962/6505, wo auch Anmeldungen für eine "Feierabendführung mit Sekt" am kommenden Mittwoch, 14. September um 18 Uhr entgegengenommen werden.

Öffnungszeiten:
Dienstag - Sonntag von 10:00 Uhr bis 17:00 Uhr.

Öffentliche Führungen:
An jedem Sonntag der Ausstellungsmonate finden jeweils um 15.30 Uhr öffentliche Führungen statt.
Kosten: 6.50 Euro (Führung einschl. Eintritt)

Eintrittspreise:
5,00 € - Erwachsene (Einzelbesucher)
4,50 € - Erwachsene (Gruppe)
3,50 € - Erwachsene ermäßigt (ab 70% Behinderung)
3,50 € - Auszubildende und Studenten
1,50 € - Schüler
10,00 € - Familienkarte (2 Erw. und 2 Kinder)
5,50 € - Single mit Kind
6,50 € - Öffentliche Führung (Eintritt inklusive)